Am Montag, den 20. Mai, sind wir wegen Pfingsten geschlossen. Ab Dienstag, 21. Mai, sind wir wieder für Sie da.

Steigende Nachfrage nach Zugangskontrolle

Steigende Nachfrage nach Zugangskontrolle

Steigende Nachfrage nach Zugangskontrolle

Auf dem Vermietungsmarkt gibt es eine steigende Nachfrage nach Zugangskontrollsystemen. Es gibt viele verschiedene Zeiten, Situationen und Orte, an denen es sinnvoll ist, den Zugang zum Gelände oder Gebäude automatisch zu kontrollieren. Dies ist nicht nur notwendig, um Unbefugte fernzuhalten, sondern auch um die Sicherheit von Mitarbeitern und Besuchern zu gewährleisten. In diesem Artikel gehen wir auf fünf wichtige Vorteile der Zutrittskontrolle ein.

5 Vorteile der Zutrittskontrolle

#1. Einsicht

Automatisierte Zugangskontrollsysteme bieten eine Menge Einblicke. Hier können Sie an Folgendes denken:
Einsicht in Zutrittsanfragen: Wenn manueller (Fern-)Zugang gewährt wird, ist es wichtig, dass der betreffende Mitarbeiter sehen oder hören kann, wer den Zugang beantragt. Dies erfordert beispielsweise die Integration von Gegensprechanlagen oder Kamerasystemen, und in diesem Bereich gibt es viele Möglichkeiten.

Einsicht in die Anwesenheit: Die automatisierte Zugangskontrolle ermöglicht es, immer einen Überblick darüber zu haben, wer anwesend ist. Auch im Bereich der Anwesenheitsregistrierung sind mehrere Lösungen möglich

Einsicht in die Arbeitszeiten: Einsicht in die Anwesenheit kann auch Einsicht in die Arbeitszeiten geben. Die Zeiterfassung kann auf individueller Ebene erfolgen und ist somit auch mit der Lohnabrechnung kombinierbar.

#2. Sicherheit

Je mehr Einblick Sie in Besucherströme und Anwesenheit haben, desto größer ist die Sicherheit. Denn wenn Sie Einblick in Anwesenheit, Zutrittswünsche und Arbeitszeiten haben, sind Sie auch besser in der Lage, schnell und angemessen auf Veränderungen, Bedrohungen und Unglücksfälle zu reagieren.

Wenn ein Gebäude oder ein Gelände frei zugänglich ist, birgt dies enorme Risiken. Gleichzeitig kann ein vollständig verschlossener Zugang sehr ineffektiv sein und bei den Besuchern ein ungutes Gefühl hervorrufen. Die ideale Lösung liegt irgendwo zwischen diesen beiden Extremen. Die ideale Lösung liegt irgendwo zwischen diesen beiden Extremen.

#3. Benutzerfreundlichkeit

Die Schlüsselverwaltung kann eine große Herausforderung sein. Bei herkömmlichen Schlüsseln ist es oft zeitaufwändig, Schlüssel herzustellen und den Überblick darüber zu behalten, wer welche(n) Schlüssel hat. Darüber hinaus können verlorene oder gestohlene Schlüssel viele Unannehmlichkeiten und Kosten verursachen. Wenn Sie sich für eine automatisierte Zugangskontrolle mit digitalen Identifikationsträgern wie Karten, Drops oder Tags entscheiden, benötigen Sie keine herkömmlichen Schlüssel mehr. Dies bietet den Mitarbeitern mehr Komfort.

#4. Geringere Wahrscheinlichkeit von Betrug

Mit Karten, Drops oder Tags profitieren Sie auch von viel mehr Verwaltungsmöglichkeiten. Sie können zum Beispiel eigene Rahmen mit unterschiedlichen Zugangsrechten festlegen. Außerdem wird automatisch protokolliert, welche Zugangstüren wann und von wem geöffnet wurden. Dadurch wird das Betrugsrisiko erheblich verringert.

#5. Flexibilität

Die vielfältigen Verwaltungsmöglichkeiten von Zutrittskontrollsystemen bieten Ihnen eine noch nie dagewesene Flexibilität. Die Regelung der Zutrittsrechte ist je nach verwendetem System oft mit wenigen Mausklicks erledigt. Einen neuen Zugang für einen vorübergehenden Mieter anlegen? Das ist kein Problem. Einem Mitarbeiter Zugang zu einem bestimmten Raum gewähren? Einfach so.

Steeds meer vraag naar toegangscontrole - Geran Access Products B.V.